Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Einzelunternehmens Natürlich³ der Unternehmerin Juliane Preiß, nachfolgend “Beratungsunternehmen” genannt, gelten für alle Rechtsgeschäfte von Natürlich³ mit ihrem Vertragspartner, nachstehend Auftraggeber genannt.

Vertragsgegenstand
Gegenstand des Vertrages ist die Erbringung von Seminar-, Beratungs-, Informations- und weitergehenden Dienstleistungen zum Thema “Stoffwindeln” durch das Beratungsunternehmen für den Auftraggeber.

Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt durch mündliche, telefonische oder schriftliche Beauftragung, in der Regel per E-Mail, zustande, spätestens jedoch durch Annahme und Leistungserbringung der Unternehmerin. Der Kunde erhält eine Auftragsbestätigung in Schriftform auf elektronischem Weg. Mit der Beauftragung des Beratungsunternehmens akzeptiert der Kunde die AGB stillschweigend, so dass diese in jedem Fall Vertragsbestandteil sind.

Preise und Zahlungsbedingungen
Es gelten die auf der Homepage www.natuerlichhoch3.de zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aufgeführten Preise.
Die genannten Preise sind bis zum Vertragsabschluss freibleibend und verstehen sich vorbehaltlich etwaiger Änderungen.
Nach §19 Umsatzsteuergesetz ist Natürlich³ als Kleinunternehmen von der Erhebung der Umsatzsteuer befreit. Bei allen angegebenen Preisen handelt es sich somit um Bruttopreise.
Neben den Kosten für die Leistungserbringung können Fahrtkosten anfallen.
Die vereinbarte Vergütung ist der Unternehmerin nach Leistungserbringung in bar gegen Quittierung auszuhändigen und/oder durch Einlösen eines Gutscheins zu erbringen. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten.

Leistungsumfang
Die nähere Beschreibung der zu erbringenden Dienstleistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen des Beratungsunternehmens auf der Webseite www.natuerlichhoch3.de. Das Beratungsunternehmen ist für eine fachkundige Beratung zuständig. Für den Erfolg der Beratung wird seitens des Beratungsunternehmens keine Garantie übernommen. Der Auftraggeber ist selbst dafür verantwortlich das vermittelte Wissen praktisch entsprechend umzusetzen.
Die Leistungen des Beratungsunternehmens sind erbracht, wenn alle relevanten Themen gegenüber dem Auftraggeber erläutert worden sind.
Der Leistungstermin wird nach dem vorraussichtlichen Leistungsvermögen der Unternehmerin vereinbart und versteht sich unverbindlich und vorbehaltlich unvorhergesehener Umstände und Hindernisse, insbesondere höherer Gewalt.

Rücktritt
Ein Rücktritt des Auftrags durch den Auftraggeber ist dem Beratungsunternehmen telefonisch oder auf elektronischem Wege mitzuteilen. Bei einem Rücktritt bis 12 Stunden vor dem Termin entstehen dem Auftraggeber keine Kosten. Bei einem späteren Rücktritt oder Nichtwahrnehmen des Termins werden dem Auftraggeber die Kosten einer Beratungsstunde zuzüglich evtl. angefallener Fahrtkosten in Rechnung gestellt.
Hierfür erhält der Auftraggeber eine Rechnung, die ohne Abzug binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum per Überweisung zu zahlen ist. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, kommt der Auftraggeber auch ohne Zahlungserinnerung in Verzug.

Gutscheine
Es können Gutscheine erworben werden. Es gilt die gesetzliche Verjährungsfrist. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, es sei denn das Unternehmen wird aufgelöst.

Haftung
Die Teilnahme an den Dienstleistungen des Beratungsunternehmens liegt in der Verantwortung des Auftraggebers. Für Sach- und Personenschäden vor, während und nach der Beratung übernimmt das Beratungsunternehmen keine Haftung. Für Verletzungen oder Folgeschäden durch die unsachgemäße Benutzung von Stoffwindeln und Zubehörartikeln wird durch das Beratungsunternehmen keine Haftung übernommen. Auf etwaige gesundheitliche Probleme oder Besonderheiten der Anwesenden ist vor dem Beginn der Leistung hinzuweisen.
Diese Haftungsfreizeichnung gilt nicht, wenn die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Das Beratungsunternehmen haftet nicht für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Die Inhalte der Publikationen des Beratungsunternehmens wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Geheimhaltung und Datenschutz
Das Beratungsunternehmen verpflichtet sich, alle Kenntnisse, die es aufgrund des Auftrags erhält, insbesondere private Daten und Belange, zeitlich unbeschränkt, streng vertraulich zu behandeln.
Der Auftraggeber räumt Natürlich³ das Recht ein, zum Zwecke des Kundenschutzes durch einen Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer oder Stuerberater in einem begründeten Verdacht, Bucheinsicht in seine Buchführung nehmen zu lassen.
Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass Kontaktdaten und Inhalte des Vertrages unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Beide Vertragsparteien verpflichten sich, keine elektronisch gespeicherten oder sonstige Daten an Dritte weiterzugeben. Dies gilt insbesondere auch für die Publikation von Unterlagen, die vom Beratungsunternehmen im Rahmen des Auftrags bereitgestellt wurde. Verstöße werden geahndet.

Schlussbestimmungen
Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.
Die AGB können jederzeit geändert werden. Es reicht die Veröffentlichung auf www.natuerlichhoch3.de.

Es gilt das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: Oktober 2019